TSV Emmering

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dreimal Kirchlechner bei Kramlinger-Abschied


Abschieds-Tänzchen: Christian Kramlinger (mitte) machte „trotz fortgeschrittenen Alters“ eine gute Figur.
© sro

TSV Emmering - Das Kreisklasse-Spiel war zerfahren und am Ende musste Maximilian Gressierer gar mit der Ampelkarte vom Platz (wiederholtes Foulspiel).

„Von beiden Seiten war das nicht das Gelbe vom Ei“, fand Florian Kirschbaum, Abteilungsleiter des TSV Emmering, nicht allzu viel Gefallen an einer letztlich doch emotionalen Partie.

Christof Kirchlechner präsentierte sich hingegen gewohnt konsequent: er machte alle drei Treffer für die Gastgeber (26./33./90.+1). Viel wichtiger als der Spielverlauf war für Kirschbaum aber die gebührende Verabschiedung von Christian Kramlinger. „Er war zwei Jahre lang Trainer der ersten Herrenmannschaft, und lief danach regelmäßig mit der zweiten auf. Er hat diese Jungs mit seiner Erfahrung weitergebracht, angeführt und geformt – und das alles aus dem Feld heraus“, fasste Kirchbaum die Verdienste Kramlingers zusammen. Als er in der 53. Minute ausgewechselt wurde, ehrten ihn die Zuschauer mit Standing Ovations.

„Er ist ein bomben Fußballer. Man erkennt immer noch, dass er jahrelang Landes- und Bayernliga gespielt hat“, so Kirschbaum, der mit einem Lächeln hinzufügt: „trotz seines fortgeschrittenen Alters“. Der 45-Jährige wird in der kommenden Saison Trainer des TSV Steinhöring. „Das war sein Abschiedsspiel. Wir wollten Dankeschön sagen.“

Auch wenn sein Abgang einen großen Verlust für den Emmeringer Herrenbereich bedeutet, freut sich Kirschbaum immerhin über die fortbestehende Verbundenheit von Kramlinger auf dem Papier. „Er bleibt dem TSV als Mitglied erhalten.“

Quelle: www.fussball-vorort.de
Schiris dringend gesucht!

Fußball: Sonst stehen die C-Jugend und die C-Klassen bald ohne da - Neuer Kurs

Die  Schiedsrichter-Gruppe für die Fußballer der Region droht zu überaltern.  Jedes Jahr werde zwar versucht, Nachwuchs auszubilden, aber die Zugänge  der letzten Jahre reiche nicht aus, um den Bedarf zu decken. Dringend  werden deshalb die Fußball-Abteilungen auch im Altlandkreis gebeten,  intensiv Werbung bei ihren Mitgliedern zu machen – für den Job eines  Schiris. Denn sonst sei man schon bald nicht mehr in der Lage, die  C-Jugend und die C-Klassen zu besetzen. Für alle Fußballinteressierten  ab 14 Jahre – egal ob Buben oder Mädchen, Männer oder Frauen – wird  wieder ein Neulingskurs durchgeführt. Der Verband freut sich auch über  ältere Semester. Der Schulungsort ist das Gasthaus Höhensteiger in  Westerndorf/St. Peter vor Rosenheim.
Die Kurstermine:
Mittwoch, 3. Februar, 19 Uhr Infoabend mit Anmeldung
Samstag, 13. Februar, 9.30 bis 18:30 Uhr Ausbildung
Samstag, 20. Februar, 9:30 bis 18:30 Uhr   Ausbildung
Montag, 29. Februar, 19 Uhr Testprüfung  
Montag, 7. März, 18 Uhr Prüfung
Anmeldung bei Obmann Josef Kurzmeier aus Ramerberg
per E-Mail: josef-kurzmeier@gmx.de
Handy: 0170 8653595

Quelle: Wasserburger Stimme
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü